Gurktalbahn

Siebzig Jahr hast du geschnauft -
mit den Verantwortlichen Dich abgerauft,
bis man mit aller Kraft und Macht,
Dich endlich doch hat umgebracht.

(Quelle: "die Gurktalbahn" Mag.Stanfel)


Foto: DI Alfred Luft



Erinnerung an ein Herzstück des Gurktales!

Die Gurktalbahn war eine jener typischen schmalspurigen Lokalbahnen, die um die Wende des vorletzten Jahrhunderts in unseren Alpenländern gebaut wurden. Von 1898 an schlängelte sich der schmale Schienenweg durch einen landschaftlich schönen und kulturell reichen Teil Kärntens. Im Vergleich zu den damaligen Straßen war sie eine moderne Einrichtung. Sie mußte aber später gnadenlos der Straße weichen. Die zuständigen Stellen haben ihr im Gegensatz zu angrenzenden Bundesländern keine Chance mehr gegeben. Erst heute ist man sich bewußt, daß man damit eine bedeutsame kulturelle und für den Fremdenverkehr wichtige Einrichtung beseitigt hatte.












Alt-Bgm. ÖR Ing. Siegfried Kampl nimmt Stellung zur Gurktalbahn!






Ein Rest der Strecke (3,3 km von 28,8 km) wird seit 1974 als Museumsbahn betrieben.







In diesen Büchern erfährst du mehr!






Kontaktdaten:

Museum St. Veit
www.verkehrsmuseum-stveit.at

Das Museum öffnet am
1. Mai 2022
Museumsbahn
www.gurkthalbahn.at

SAISONBEGINN: 3. Juli 2022
zwischen Pöckstein-Zwischenwässern und
Treibach-Althofen
(erste Museumsbahn Österreichs)